Schirmherrin

Svenja Schulze

Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

 

 

 

"Stadtnatur macht unsere Städte attraktiver und lebenswerter. Dazu zählen naturnah gestaltete Bereiche in öffentlichen Grünanlagen, in Klein- und Gemeinschaftsgärten, auf Friedhöfen, an Straßen und Wegen sowie an Sport- und Spielplätzen, aber auch Nistplätze und Quartiere für Vögel und Fledermäuse an Gebäuden. Stadtnatur ist gut für Mensch und Umwelt. Die Stadtnatur bietet mit ihren unterschiedlichen Grün- und Freiflächen viele Ansatzpunkte, um die biologische Vielfalt zu fördern und wertvolle Lebensräume für Insekten zu schaffen.

Insekten sind ein wichtiger Bestandteil der biologischen Vielfalt und für uns Menschen von besonderer Bedeutung. Sie sichern beispielsweise unsere Nahrungsgrundlage mit der Bestäubung von Nutzpflanzen. Es gibt jedoch immer weniger Insekten. Viele Insektenarten sind selten geworden oder gänzlich aus unserer Landschaft verschwunden. Das liegt daran, dass geeignete Lebensräume fehlen oder die Qualität ihrer Lebensräume abnimmt, z.B. durch den Einsatz von Pestiziden, durch zu viele Nähr- und Schadstoffe in Böden und Gewässern oder durch zu hell leuchtende Laternen. Die Ergebnisse aktueller Studien zum Insektensterben geben Anlass zu großer Besorgnis und drängen zum Handeln. Für mich ist der Kampf gegen das Insektensterben ein zentrales Anliegen. Das „Aktionsprogramm Insektenschutz“ ist inzwischen vom Bundeskabinett beschlossen worden und wird umgesetzt. Aber das kann auch nur ein Anfang sein. Wir brauchen beim Insektenschutz Unterstützung aus der gesamten Gesellschaft.

Der Wettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ ist eine gute Gelegenheit: Werden auch Sie aktiv!"

Kooperationspartner

Als Kooperationspartner begleiten und unterstützen die Kommunalen Spitzenverbände den Wettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ über dessen gesamte Laufzeit.